Montag, 4. Mai 2015

Wie pflege ich meine Haare?


Ich finde ja dass Haarpflege eins der wichtigsten Sachen ist, weil Haare so schnell kaputt und spröde und einfach unschön und billig aussehen können. Vorallem wenn man viel blondiert hat, so wie ich. Momentan bin ich nicht sehr zufrieden mit meinen Haaren, sie sind teilweise echt kaputt, weil ich bei einem Friseur war der wirklich null Ahnung hatte oder sich null Mühe gegeben hat, ich weiß es nicht, auf jeden Fall habe ich seitdem irgendwie zehn verschiedene Blondtöne in meinen Haaren weil er die linke Seite kürzer drin gelassen hat, als die rechte. Genau, das bedeutet es ist nicht natürlich geworden, zwischendrin mal eine dunklere Strähne, sondern einfach nur seltsam.. So viel dazu. Achtet also echt darauf dass ihr einen guten Friseur findet, holt euch bei Freundinnen Empfehlungen die schöne Resultate mit sich herum tragen:D
Trotz meiner eigenen Unzufriedenheit werde ich allerdings oft auf meine Haarlänge angesprochen und was ich so mache um sie zu pflegen und deswegen wollte ich euch einfach mal erzählen was ich so über Haare denke. Was hilft bei mir? Was hilft eher weniger, ecetera ecetera.



1. Farbe
Generell wenn ihr beispielsweise dunkelblonde Haare habt und heller werden wollt würde ich euch raten das erste Mal auf jeden Fall zum Friseur zu gehen, wenn ihr euch danach zutraut den Ansatz selber zu bearbeiten, mit irgendwelchen Schwarzkopfwundergemischen oder Ähnlichem, dann sage ich nur Respekt, weil ich würde mich das nicht trauen. Aber mehr schiefgehen als beim Friseur kann da eigentlich auch nicht, ein Mädchen aus meiner Schule hat mal grüne Haare verpasst bekommen..

2. Länge
Ich höre oft die Frage wie ich meine Haare so lang bekommen habe, die eigenen Haare würden wohl nie wachsen und man müsse sie ja dann doch öfter mal schneiden. 
Meine Erfahrung dazu: Ich habe meine Haare wachsen lassen, als ich um die 14 Jahre alt war. Von ein wenig mehr als schulterlang bis auf, mit Ende 15 dann mindestens bis zur Hüfte, wenn nicht noch ein Stück länger. Ich war in diesen anderthalb Jahren kein einziges Mal beim Friseur. 
Dass die Spitzen regelmässig geschnitten werden müssen, ist meiner Meinung nach also totaler Quatsch wenn man seine Haare lang wachsen lassen will. Ich hatte damals aber auch meine natürliche Haarfarbe, die Haare waren also quietschfidel und nicht splissig oder so. Wenn ihr eure Haare jeden Tag glättet oder blondiert habt, ist es defintiv schwieriger sie lang werden zu lassen. 

3. Föhnen, Glätten, Lockenstab
Oder einfach alles was mit Hitze zu tun hat. Was wir alle wissen: Es schadet den Haaren. Was wir aber denken: 'Ach komm, dieses eine Mal.' Oder: 'Sonst sehe ich so blöd und langweilig aus.' 'Das kann doch nicht so schlimm sein.' Kommt einem vielleicht nicht schlimm vor, ist es aber! Haare also am besten nicht mit heißem, sondern lauwarmen Wasser waschen, Glätteisen und Lockenstab nicht zu oft benutzen, sondern nur am Geburtstag des Freundes und ähnlich wichtigen Feierlichkeiten, (dann ist der Effekt auch größer). Wenn ihr Angst habt langweilig auszusehen probiert es doch einfach mal mit einer schönen Flechte oder einem lockeren Dutt, kann beides superlässig oder superschick aussehen, je nachdem wie man es haben will, und schadet den Haaren nicht so sehr. Genauso sollte das Föhnen vermieden werden. Ich lasse meine Haare immer lufttrocknen. Jetzt im Sommer geht das natürlich viel schneller als im Winter, aber so sehr ich mich auch jedesmal ärgere während meine Haare trocknen, desto besser geht es mir wenn sie wieder so sind wie ich sie haben wollte:D

4. Waschen
Ich bin ja ein großer Verfechter der 'Weniger-ist-mehr-Theorie'. So denke ich nicht nur bei Make Up, Parfum und Co. sondern auch beim Haare waschen. Die Haare bilden einen natürlichen Schutzfilm, den ihr beim Waschen mit abwascht. Je öfter ihr eure Haare wascht, desto mehr sind eure Haare daran gewöhnt, ergo kommt er auch schneller wieder. Nun ist es so, dass ich meine Haare nur einmal die Woche wasche. Ich weiß, das können sich viele nicht vorstellen oder finden es eklig, aber ich wurde noch nie darauf angesprochen dass ich fettige Haare habe oder so. Wenn ich Freunden erzählen wie selten ich meine Haare wasche, gucken die eher ganz erstaunt und sagen sowas wie: 'Die sehen aber gar nicht fettig aus,' und so. Also: Ich weiß dass es nicht bei jedem möglich ist so lange zu warten. Ich habe beispielsweise dickes, eher trockenes Haar, weswegen eine Woche bei mir möglich ist. Aber: Bei euch sind mindestens drei bis vier Tage drin! Wenn ihr eure Haare umgewöhnen wollt, würde ich euch dazu raten sie erstmal einen Tag länger ungewaschen zu lassen als sonst, wenn ihr sie z.B jeden Tag wascht, nehmt euch den Sonntag an dem ihr z.B nichts vorhabt, außer zu Hause rumzuhängen und lasst eure Haare an dem Tag einfach so. Montagmorgens könnt ihr sie ja dann wieder waschen. Wenn ihr sie Dienstag dann auch nicht wascht und euch vielleicht eine Frisur macht mit der ihr euch wohler fühlt (ihr denkt sowieso eure Haare sehen fettiger aus, als sie es in echt tun) könnt ihr auch in die Schule gehen etc. Ideal sind natürlich mehrere Tage hintereinander an denen ihr nichts zu tun habt (ja ich bin so ein Mensch der manchmal fünf Tage nicht das Haus verlässt). In diesen Tagen einfach nicht waschen, egal wie eklig es sich anfühlt, das bewirkt definitiv Wunder! 

5. Produkte
Früher habe ich die Pflegeserie 'Anti-Haarbruch' , von L'Oreal Paris/ Elvital benutzt und bin auch super zufrieden damit gewesen. Zusätzlich kann ich euch noch die 'Wunderkur' von der Marke empfehlen. Ihr müsst aber halt einfach selber schauen was zu euren Haaren am besten passt, meine sind wie gesagt dick und trocken:D
Mit dem Blondieren bin ich dann aber auf Produkte vom Friseur umgestiegen, die ich euch hier gerne vorstellen würde:





Das ist halt leider alles ziemlich teuer, aber ich finde man sollte Proritäten setzen. Dann lass ich lieber einmal feiern oder Kino oder sonstwas ausfallen oder gehe Babysitten, damit ich mich dann schöner fühlen kann. Haha. Dieses Pferdeshampoo ist glaube ich übrigens komplett ohne irgendwelcher Zusatzstoffe was ich ja auch ganz gut finde. Eigentlich bin ich aber der Meinung, wenn ihr schön liegende, unfrizzelige Haare haben wollt, kommt ihr um Silikone etc nicht drum rum. Ich hatte mal eine Zeit lang die 'Aussie'-Pflegeserie ausprobiert, aber es war der horror. Meine Haare waren noch trockener und strohig und glanzlos. Also davon würde ich euch ganz dringend von abraten. Wenn ihr jetzt noch irgendwas wissen wollt, oder mich auslachen wollt, weil ich meine Haare so selten wasche, ab in die Kommentare damit:D

Hannah

Kommentare:

  1. Super interessanter Post und deine Haare sind wirklich ein Traum! *-*
    Ich denke immer, jeder muss für sich die richtige Routine finden. Ob nun jeden Tag waschen oder nur einmal die Woche... Wenn die Haare am Ende in ihrer bestmöglichen Verfassung sind und andere sie bewundern - dann hat man alles richtig gemacht! :)
    Liebste Grüße, Katharina

    http://thenewh2go.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post! Deine Haare sind wunderschön, da wird man ja richtig neidisch ;)
    Die Haarmaske von Loreal werde ich mir mal näher anschauen :)
    Liebe Grüße, Janina
    i-have-lost-myself.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich schöner Post!<3 Du hast echt tolle, tolle lange Haare! :) Ich versuche meine Haare auch umzugewöhnen, dass ich sie nicht so häufig waschen muss,hihi!
    Ich kann dir die Balea Haarprodukte sehr ans Herz legen! Vor allem die Oil Repair Reihe konnte mich begeistern und ich verwende sie seit mehr als einem Jahr und bin sehr, sehr zufrieden damit! :)

    Alles Liebe,
    Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Super schöner Post und hilfreiche Tipps :)
    Deine Haare sehen wirklich traumhaft aus <3

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Deine Haare sehen super aus! Da wird man ja glatt neidisch :)
    Mir gefallen deine Artikel & Fotos im Allgemeinen super gut.♥
    adoorablee.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Das Problem bei der Haarlänge ist einfach, dass das echt bei jedem unterschiedlich ist.. Jeder hat ja eine individuelle "längste Haarlänge", die genetisch vorgegeben ist und länger werden die Haare dann einfach nicht, total doof :/ Ich z.B. habe meine glaube ich inzwiwschen erreicht, da sie seit bestimmt 5 Monaten nicht mehr länger werden :D Deine persönliche Haarlänge scheint da deifintiv noch weiter zu gehen :D Soo krass, wie lang deine Haare auf den Bild sind *_*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaja das mit der genetischen Haarlänge stimmt auf jeden fall. aber deine haare sind ja jetzt auch nicht wirklich kurz mona:DD ich meinte nur dass faktoren wie glätten etc. die haare so extrem schädigen können, dass sie halt einfach abbrechen und deswegen nicht länger werden. eine freundin von mir hatte früher so lange haare wie ich, jetzt sind sie nur noch schulterlang und man sieht einfach wie extrem splissig und kaputt die sind, und sowas kann man mit der richtigen pflege halt aus dem weg gehen:))

      Löschen